Derzeit fällt fast die hälfte der Krypto-Marktkapitalisierung auf den Bitcoin. Bis zum letzten Jahr lag dieser Wert sogar noch höher. Immer noch ist der Bitcoin die einflussreichste digitale Währung, doch könnte ihr dieser Rang in diesem Jahr streitig gemacht werden. Es gibt zahlreiche Kryptowährungen, die dem Bitcoin technisch überlegen sind - eine davon ist der sogenannte Litecoin.

Die Anzahl der Litecoin-Transaktionen pro Tag steigt stetig, während die des Bitcoins seit langer Zeit nicht mehr gestiegen sind. Grund hierfür ist vor allem, dass die Technologie von Litecoin gegenüber dem Bitcoin eine Reihe von Vorteilen vorzuweisen hat, was diese zu einem besseren Zahlungsmittel für den Alltag macht. Zunächst verfügt Litecoin über die sogenannte "Segregated Wireless" (SegWit) Technologie, welche die Kapazität spürbar verbessert, Transaktionsgebühren senkt und die Bearbeitungszeit beschleunigt. Der Litecoin arbeitet also deutlich schneller und günstiger als der Bitcoin es tut. Er kann 7 mal so viele Transaktionen pro Sekunde verarbeiten wie der Bitcoin. Die Blockrate  des Litecoin beträgt 2,5 Minuten, die des Bitcoin Durchschnitt 10. Fazit: Der Litecoin hat nicht nur eine deutlich bessere Kapazität, sondern auch zahlreiche andere Vorteile gegenüber dem Bitcoin. Dies macht den Litecoin zu einem echten Konkurrenten für den Bitcoin. Doch ob dieser sich durchsetzen wird, werden die nächsten Monate und Jahre zeigen.