Die Angst bei den Krypto-Anlegern wird immer größer. Marktteilnehmer beobachten schon bei den kleinsten Negativmeldungen extreme Abverkäufe im Krypto-Markt.
Auch die Opposition aus Regulierern, Politikern und Notenbankern gegen Bitcoin und andere Kryptowährungen wird täglich größer.
So ist es nicht verwunderlich dass auch heute die aller meisten Kryptowährungen im Sinkflug sind, die Leitwährung

Die Korean Times berichtet, dass die Behörden eine Regulierung von ICOs und damit eine legale Wiedereinführung der sogenannten "Initial Coin Offerings" planen. In welchem Umfang und Ausmaß eine Regulierung stattfinden soll, ist noch unklar. Wahrscheinlich wäre eine Kontrolle der Krypto-Börsen so wie die Einführung von entsprechenden Steuern. Die zuständige Financial Services Commission (FSC)

Derzeit fällt fast die hälfte der Krypto-Marktkapitalisierung auf den Bitcoin. Bis zum letzten Jahr lag dieser Wert sogar noch höher. Immer noch ist der Bitcoin die einflussreichste digitale Währung, doch könnte ihr dieser Rang in diesem Jahr streitig gemacht werden. Es gibt zahlreiche Kryptowährungen, die dem Bitcoin technisch überlegen sind - eine davon ist der sogenannte Litecoin.

Die

Der Bitcoin hat ordentlich an Wert einbüßen müssen. Nach dem gestrigen Kursrutsch ging es heute erneut abwärts.

Innerhalb von nur 24 Stunden hat der Bitcoin etwa 15 Prozent an Wert verloren. Zuletzt kam es immer wieder zu starken Kursschwankungen. Im vergangenen Monat war der Kurs bereits zeitweise unter die Marke von 6000 USD gefallen. Seit Anfang des Jahres hat der Bitcoin etwa 45 Prozent an